Montag, 24. März 2014

Frühlingszeit - Zeckenzeit

Tipp aus der blueINOX-Redaktion: Der Zeckentest für den Hausgarten


Gefahr durch Zecken lauert nicht nur in Wald und Wiese. Wie eine Studie unter Beteiligung des Robert Koch-Institutes in Berlin zeigte, stellt der direkte Kontakt mit Büschen in Gärten ein bisher unterschätztes Risiko dar, über Zeckenstiche an Lyme-Borreliose zu erkranken.
Denn der gemeine Holzbock (Ixodes ricinus) kommt leider nicht nur in der freien Natur, sondern auch im heimischen Garten oder öffentlichen Grünanlagen vor.

 Insbesondere Gärten in Waldrandnähe können von Zecken befallen sein. Deutschlandweit kann durchschnittlich jede fünfte Zecke Borrelien übertragen.

Wer wissen möchte, ob sein Garten zeckendurchseucht ist kann den Handtuch-Test machen. Dieser Test macht sich die Verhaltensweise der Spinnentiere zu Nutze, die meist an exponierten Stellen sitzen, beispielsweise an Grashalmspitzen oder anderen Pflanzenteilen, die aus der Vegetation herausragen. Dort lauert der Holzbock auf Opfer, wobei das erste Beinpaar mit Klauen ausgestreckt wird. Mit diesen Krallen bleiben Zecken an vorbeigehenden Wirten hängen, sie werden also abgestreift.

Und so geht’s: Ein großes weißes Tuch oder Handtuch wird wie eine Fahne an einem Stock befestigt. Das gesamte Tuch wird nun über die Vegetation gezogen. Zecken kommen an Pflanzen bis in einer Höhe von maximal 1,5 Meter vor. Auf den Pflanzen lauernde Zecken verfangen sich mit ihren Krallen in dem Stoff. Da er weiß ist, erkennt man die unterschiedlichen und zum Teil winzigen Stadien der Zecken relativ gut und muss sie nur noch mit Hilfe einer Pinzette vom Tuch absammeln.

Haben Sie bei Ihrer Untersuchung Zecken im Garten entdeckt, sollten Sie es den Parasiten so ungemütlich machen, dass sie sich lieber verziehen. Zecken bevorzugen schattige Stellen und brauchen zum Überleben unbedingt feuchten Boden, wohin sie sich regelmäßig zurückziehen.
Sorgen Sie durch Gehölzschnitt für mehr trocknenden Sonneneinfall. Beseitigen Sie Laub, Mull und Moos und halten Sie das Gras kurz. Rasenflächen sollten so wenig wie möglich gesprengt werden.

Falls für Sie in Ihrem Garten solche Maßnahmen nicht infrage kommen, sollten Sie sich und andere Gartennutzer vor Zeckenstichen schützen. Dazu gehört das Tragen von langer Kleidung, das Auftragen wirksamer Zeckenschutzmittel - zumindest bei der Gartenarbeit - und das regelmäßige Absuchen des Körpers nach Zecken.
(Presseservice: Text + Foto: DGK)



Übrigens: Mit den hochwertigen Zeckenpinzetten von blueinox.de können Sie sicher und einfach Zecken entfernen, sollte es Sie trotz Vorsichtsmaßnahmen erwischt haben.
Ein breites Sortiment finden Sie unter: http://www.blueinox.de

Wir wünschen Ihnen eine zeckenfreie Zeit! Bleiben Sie gesund.

Ihr blueINOX-Team


Montag, 17. März 2014

Thema Fußpflege

Thema Fußpflege
Laut wikipedia werden bei der Fußpflege, auch Pediküre (vom lateinischen pes, pedis=der Fuß) genannt, im Wesentlichen die Zehennägel gekürzt und Hornhaut an den Füßen wird entfernt (auch die Hornschwielen namens Hühneraugen). 

Dagegen umfasst die medizinische Fußpflege oder Podologie auch direkte Behandlungen der Füße. Das Gegenstück für die Hände ist die Maniküre.

 Kosmetische Fußpflegemittel werden unterstützend zur Reinigung, Pflege und Desodorierung der Füße verwendet.

Ihre Meinung interessiert uns.
Verraten Sie uns: In welcher Jahreszeit ist Ihnen Fußpflege wichtiger? Im Sommer oder im Winter?
Wir sind gespannt auf Ihre Meinung und wünschen Ihnen einen guten Start in die Woche.


Ihr blueINOX-Team



(Foto:© wikipedia-Beautyqueen)

Montag, 10. März 2014

Lesetipp von blueINOX.de : "Fußpilz - wo er lauert, und wie man ihn wieder los wird"

Lieber Leser,

alle Jahre wieder bringen die ersten Sonnenstrahlen sie ans Licht: nackte Füße. Dann erst wird offensichtlich, was in der kühlen Jahreshälfte noch leicht zu verbergen ist: rote, sich schuppende Haut, Bläschen, gelblich-braun bis schwarz verfärbte Zehennägel. Rund ein Drittel der Bundesbürger hat einen Fuß- und/oder Nagelpilz, so das Ergebnis einer Studie zur Fußgesundheit, bei der in den letzten beiden Jahren mehrere zehntausend Personen untersucht wurden.

Pilze lauern überall dort, wo es feucht und warm ist und wo Menschen gerne und ausgiebig barfuss gehen. Schwimmbäder sind eine der Hauptquellen für Infektionen, aber auch öffentliche Dusch- und Umkleidekabinen z. B. in Saunen, Fitnessstudios sowie Sportvereinen und sogar die eigene Wohnung. Hat erst einmal ein Familienmitglied Fußpilz, kann dieser schnell auf alle anderen Personen überspringen.
Das Deutsche Grüne Kreuz e. V. gibt eine Informationsbroschüre mit dem Titel "Fußpilz - wo er lauert, und wie man ihn wieder los wird" heraus. Sie enthält Informationen über Ansteckungswege und Behandlungsmöglichkeiten von Fuß- und Nagelpilz sowie wertvolle Tipps zur Vorbeugung.

Gegen Einsendung eines mit 3,-- DM frankierten DIN-A5-Rückumschlags kann die Broschüre bei folgender Adresse bestellt werden: Deutsches Grünes Kreuz, Stichwort: Fußpilz, Postfach 12 07, 35002 Marburg.







(Bildnachweis: Fotolia.com - starush)

Dienstag, 4. März 2014

Frühlingsschön mit Produkten von blueinox.de

Was es diesen Monat Neues gibt oder von Bedeutung sind, darüber werden wir Sie auch im Monat März informieren.

Jetzt naht der Frühling. Damit im Frühling sich Hände und Füße von ihrer besten Seite zeigen können, benötigen sie die entsprechende Pflege. Hochwerte Instrumente für die perfekte Maniküre oder Pediküre zum günstigen Preis von blueINOX helfen Ihnen dabei. Jetzt einfach online bestellen:

http://www.blueinox.de










(Bildnachweis: ffx520 - fotolia.com)